55 Lieblingssongs der 80er – Musik inspiriert

55 Lieblingssongs der 80er – Musik inspiriert

Schlapp? Antriebslos? Grantig? Dann ist genau der richtige Zeitpunkt für ein paar „Energiebooster“. Diese 55 Lieblingssongs der 80er haben mich irgendwann zu irgendwas inspiriert und das werden sie auch weiterhin tun.

Musik versetzt einen ja sofort in jede gewünschte Stimmung. Mit diesen Musikvideos kann man rasch neue Energien tanken, sich amüsieren und sogar etwas lernen.

Ohrfeigen und Geschmäcker sind aber bekanntlich verschieden. Ich mag Soul, Funk, House, RnB, Electro und Synthie Pop und wie die Genres so heißen. Aber ich bin Autorin und  keine DJane, also muss ich das nicht so genau wissen.

Meine Song-Auswahl ist rein subjektiv. Bei einigen dieser Lieblingssongs der 80er habe ich mich für die schnelleren Remix-Versionen entschieden, weil die noch mehr Power in den Alltag bringen. Egal ob fürs freundliche Lächeln in anstrengenden Zeiten oder fürs Training im Fitnessstudio.

Achtung: Wenn Sie sich fürs Hineinhören entscheiden, kann diese Musik Ihre Stimmung beeinflussen. Und dafür müssen Sie selbst die Verantwortung übernehmen.

Bis die Songs richtig losgehen, dauert es oft eine Minute. In den 80ern nahm man sich dafür die Zeit 😉

 

Amüsantes Infotainment

Jeder, der in diesen Artikel „Zeit investiert“, wird von der Vergangenheit für die Zukunft beflügelt. Er kann zudem behaupten, soziologische und musikwissenschaftliche Recherchen zu betreiben 🙂

Die eingebetteten Youtube-Videos habe ich nach Originalität in Hinblick auf Arrangement, Mode, (Laser-)Technik und Inszenierungen ausgewählt. Jene, die die 1980er-Jahre er- und überlebt haben, werden sich beim Betrachten  erinnern, schwärmen und zuweilen schallend lachen.

Andere erhalten einen spannenden und amüsanten Einblick in ein inspirierendes Jahrzehnt, in dem alle überall „behaart“ waren und dessen Musik so gut war, dass viele Songs heute aufs Neue gecovert werden.

Ergänzt werden die Videos mit Textpassagen aus meinen Büchern sowie mit weiterführenden Informationen und Links. Das passiert laufend, also bitte immer wieder einmal vorbeischauen.

Und nun gönnen Sie sich den Luxus, eine Weile medial „asozial“ und unerreichbar zu sein, damit Ihr Flow nicht ständig unterbrochen wird. Also Ray-Ban® aufsetzen, mittanzen und träumen …

Viel Vergnügen auf dieser musikalischen Zeitreise!

 

PS: Ich hoffe, dass keiner dieser Songs unflätig ist. Falls doch, würde ich es bedauern. Aber mich als Autorin interessieren nur Melodien und Titel. Die Texte würden meine Fantasie zu sehr einschränken. Einige Übersetzungen haben mir nämlich gezeigt, dass mich die Musik zu völlig anderen „Geschichten“ inspirierte 🙂

 

55 Lieblingssongs der 80er

 

Wir waren in Aufbruchstimmung. Die vor uns liegenden 80er vermittelten uns das Gefühl, dass für uns alles möglich sei, vorausgesetzt, dass wir uns ordentlich ins Zeug legten. Und wir hatten große Pläne. Wir wussten noch nicht genau, was vor uns lag, wie zum Beispiel die Entstehung einer starken Umweltbewegung, die in der Besetzung der Hainburger Au im Jahr 1984 gipfeln würde. Wir wussten noch nichts von AIDS und dass wir irgendwann stundenlang vor Computern sitzen, mit tragbaren Minitelefonen herumlaufen und uns von Navigationsgeräten den Weg zeigen lassen würden. Das einzige, was wir sicher wussten war, dass da so vieles war, was auf uns wartete. Aus: Jahrgang 1963 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

1980

1. David Bowie – Ashes To Ashes 

 

2. George Benson – Give Me The Night

 

3. Al Jarreau – Distracted

 

4. Talking Heads – Once in a Lifetime

 

1980 kam auch die „Neue Deutsche Welle“. Laut, schrill und fetzig war die neue Musik. DJs, die bis dato niemals deutschsprachige Produktionen aufgelegt hätten, spielten plötzlich „Sternenhimmel“ von Hubert Kah, „Eiszeit“ und „Blaue Augen“ von Ideal, „Eisbär“ von Grauzone, „Major Tom“ von Peter Schilling, „Skandal um Rosi“ der Spider Murphy Gang, „Bruttosozialprodukt“ von Geier Sturzflug und Nenas „Nur geträumt“. Aus: Jahrgang 1969 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

5. Ideal – Blaue Augen

 

6. Grauzone – Eisbär 

 

 

1981

Was für ein schrilles Jahrzehnt in dem Knallfarben, Dauerwellen und Schulterposter zum Alltag gehörten. In der Alpenrepublik herrschte Wohlstand und wir wuchsen ganz selbstverständlich mit Auto, Fernsehen und technischen Geräten auf. Der Begriff Umweltschutz bekam einen  hohen Stellenwert. Nicht zu vergessen: Tschernobyl, der Zerfall des Ostblocks, Österreichs Beitritt zur EU sowie der Einzug von Computer, Handy, Internet und anderen technischen Errungenschaften in unseren Alltag. Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

7. Spider Murphy Gang – Skandal Im Sperrbezirk  

 

8. Grace Jones – I’ve Seen That Face Before

  

9. Phil Collins – In The Air Tonight


Die US-Kultserie „Miami Vice“ durften nicht alle von uns ansehen. Je nachdem, wie streng unsere Eltern waren und wie lange wir fernsehen durften. Wenn doch, dann hielten wir bei den Ermittlungen von James „Sonny“ Crockett (Don Johnson) und Ricardo Tubbs (Edward James Omos), die einen Hang zu pastellfarbenen Sakkos, Ray-Ban-Sonnenbrillen und italienischen Sportwagen hatten, den Atem an. Aus: Jahrgang 1978 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

10. Soft Cell – Tainted Love 

 

11.Kool & The Gang – Get Down On It

 

12. Unlimited Touch – I Hear Music In The Streets

 

13. Earth, Wind & Fire – Let’s Groove

 

14. The Strikers – Body Music

 

15. Vicky D – This Beat Is Mine

 

1982

Am 17. August 1982 begann die Massenfertigung der ersten Compact-Disc. Mit der silbernen Scheibe sollte eine Revolution im Bereich der Tonträger einsetzen. Nach und nach würde die CD unsere heiß begehrten Schallplatten und Audiokassetten verdrängen und den Musikmarkt dominieren. Das ABBA-Album „The Visitors“ und Billy Joels „52nd Street“ zählten zu den ersten CDs. Doch zunächst waren die Anschaffungspreise im Haushaltsbudget nicht vorgesehen: CDs kosteten damals rund 300 und der CD-Player noch rund 15.000 Schilling. Aus: Jahrgang 1978 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

16. Odyssey – Inside Out

 

17. Imagination – Just An Illusion

 

18. Raw Silk – Do it to the Music

 

19. Kool & The Gang – Hi De Hi Hi De Ho

 

Die 80er Jahre gehören, auch was die Mode anbelangte, zu einem wilden Jahrzehnt. Es wurde kombiniert was ging. Hauptsache extrem und schrill. Wildgemusterte Hosen, die den Schritt bei den Knien hatten, verschiedenfarbige Schuhe, riesige Pullover, Jeans, Leggins, Blusen und Sweatshirts in knalligen Farben, Karomuster bei Sakkos oder Karottenhosen und Klettverschlüsse.

Lieblingssongs der 80er und Mode: Dauerwelle, Knallfarben und Schulterpölster.
Mode in den 80ern: Dauerwelle, Knallfarben und Schulterpölster.

Im Schrank durfte keinesfalls eine Levis 501 fehlen, die Bundfaltenjeans waren ausgewaschen. Neonfarben waren angesagt, Schulterpolster für alle ein Muss, notfalls wurden selbstklebende in Blusen, Shirts und Jacken hineingetan.

Männer trugen weiße Socken. Auch in den sackförmigen Jacken der Männer waren Schulterpolster eingenäht und die Ärmel wurden hochgekrempelt, damit das gemusterte Futter sichtbar wurde. Föhnfrisuren oder künstliche Dauerwelle waren bei Frauen wie Männer verbreitet: Die Haare wurden auf kleine Wickler gelegt und mit einer ordentlichen Portion Chemie bearbeitet. Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

20. Dreamin‘ – Greg Henderson

 

21. Marvin Gaye – Sexual Healing

 

22. Grandmaster Flash – The Message

The Message wird oft als das wichtigste Hip-Hop-Lied bezeichnet. Es ist die erste Hip-Hop-Platte, die es ins United States National Archive of Historic Recordings geschafft hat. Die Abwendung vom schnelleren hin zum langsameren Rhythmus war damals neuartig. Quelle: Wiki

 

23. Earth Wind & Fire – Fall In Love With Me

 

24. Falco – Der Kommissar

 

25. BAP – Do Kanns Zaubere

 

 

1983

1983 war der „Walkman“ vom Elektronik-Konzern Sony auf den Markt gekommen und so konnte man nun auch unterwegs Musik hören. Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

26. Talking Heads – Burning Down the House

 

27. Oliver Cheatham – Get Down Saturday Night

 

28. Eurythmics – Sweet Dreams (Are Made Of This)

 

29. The Police – Every Breath You Take

 

30. Nena ‎- 99 Luftballons

Nenas „99 Luftballons“ wurden zu einem der erfolgreichsten Titel der „Neuen Deutschen Welle“ und international zu einem der erfolgreichsten Popsongs in deutscher Sprache. […] Doch so schnell, wie die Welle über uns gekommen war, ebbte sie Mitte der 80er auch wieder ab. Aus: Jahrgang 1969 – Kindheit und Jugend in Österreich

 

31. Michael Sembello – Maniac

Das Lied Maniac von Michael Sembello gehört zum Soundtrack des Films Flashdance. Maniac ist das englische Wort für jemanden, der sich obsessiv oder im psychiatrischen Sinn manisch verhält. Eigentlich schrieb der Horrorfilmfan Sembello das Lied über eine Frau, die anderen die Hände abhackt. Als er Material für Flashdance einreichte, schickte er versehentlich Maniac mit. Genau diesen Song wählten die Verantwortlichen aus. Sembello schrieb daraufhin einen neuen, tanzfilmtauglichen Text. Quelle: Wiki

 

 

1984

1984 wurde die Hainburger Au gerettet und die politische Partei „Die Grünen“ gegründet. Aus dem Radio ertönten Hits von Michael Jackson, Madonna, Falco und Queen. Nena erhielt Gold wurde für ihre „99 Luftballons“ und am 3. August wurde die erste offizielle E-Mail empfangen. Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

32. Bronski Beat – Smalltown Boy

 

33. Frankie Goes To Hollywood – Relax (Laser Version)

 

34. Chaka Khan – I Feel for You

 

35. Laura Branigan – Self Control

Aus dem Radio ertönten Hits wie „Guardian Angel“ von Masquerade, „I want to break free” von Queen, „Self Control” von Laura Brangigan oder Falcos „Junge Römer“. „Fürstenfeld“ von S.T.S. rangierte ebenso unter den Top-Singles wie „Motorboot“ von KGM. Stevie Wonder sang „I Just Called to Say I Love You“, Wolfgang Ambros machte sich Gedanken über „Der Sinn des Lebens“ und Sade präsentierte ihr „Diamond Life”. Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

36. Tullio De Piscopo – Primavera

 

37. Duran Duran – Wild Boys

 

38. Pet Shop Boys – West End Girls

 

39. Falco – Junge Römer

 

40. Whitney Houston – Take Good Care of My Heart

 

1985

Wir hörten „Thriller“ von Michael Jackson, Madonnas „Like a Prayer“, die Filmmusik zu La Boum, oder die Songs von Milli Vanilli (oder zumindest dachten wir das damals), Elton John und Queen. […] 1985 gelang der EAV –der Ersten Allgemeinen Verunsicherung – der Durchbruch im gesamten deutschsprachigen Raum mit dem Album „Geld oder Leben!“. Ein bisschen länger mussten wir auf unsere erste CD sparen, wie z. B. auf das Guns‘n Roses-Album „Appetite for Destruction“ mit dem Hit „Welcome to the Jungle“. Aus: Jahrgang 1978 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

41. Sade – Never As Good As The First Time 

 

42. Zucchero – Donne

 

43. Tears For Fears – Shout

 

44. Tina Turner – We Don’t Need Another Hero

 

1986

45. Lionel Richie – Love Will Conquer All

Hier stehen wir
und versuchen nicht zu fallen.
Aber es besteht kein Grund zur Sorge
weil Liebe alles überwindet. 

 

46. Simply Red – Holding Back The Years

 

47. Princess – Say I’m Your Number One

 

1987

48. Al Jarreau ~ Moonlighting

Jede Menge flotter Sprüche gibt es von Cybill Shepherd und Bruce Willis in der screwballartigen US-amerikanischen Krimiserie „Das Model und der Schnüffler“ (Originaltitel: Moonlighting).  Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich. 

Der damals noch völlig unbekannte Bruce Willis, wurde aus über 1.000 Schauspielern ausgewählt. Die Serie war für ihn der Beginn seiner großen Karriere.

 

49. Michael Jackson – The way you make me feel

 

50. INXS – Need You Tonight

 

51. Michael Jackson – I Just Can’t Stop Loving You

 

1988

Michael Jackson gilt mit mehr als 750 Millionen verkauften Tonträgern als erfolgreichster Entertainer aller Zeiten. 1984 erreichte er eine Rekord-Nominierung von zwölf Grammy Awards, gewann davon acht für „Thriller“, sein bis heute weltweit meistverkauftes Album, wurde von Präsident Ronald Reagan im Weißen Haus empfangen und erhielt einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. Seine Bad-Tour führte Michael Jackson am 2. Juni 1988 zum ersten Mal nach Österreich, wo er beim Open Air im Wiener Stadion vor rund 50.000 Fans auftrat. Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

52. Womack & Womack – Teardrops

 

53. Sade – Nothing Can Come Between Us

 

1989

Der PC trat Ende der 80er seinen Siegeszug in den Haushalten an, wenngleich dafür damals noch ein stolzer Preis zu zahlen war. Ein Standardsystem bestehend aus Tastatur, Systemeinheit, Bildschirm und Betriebssystem kostete an die 69.000 Schilling, umgerechnet rund 5.000 Euro. Die Festplatte musste extra dazu gekauft werden und kostete für 5 Megabyte rund 34.000 bzw. für 10 MB nochmals 69.000 Schilling. Für die meisten blieb so ein Gerät bis auf weiteres ein Traum. Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

 

54. Lisa Stansfield – All Around the World

 

Die Fernsehlandschaft hatte sich radikal geändert. Der Programmbetrieb des ersten ASTRASatelliten ab 1. Februar 1989 brachte den Durchbruch für das Satellitenfernsehen. Vorbei die Zeit des eingeschränkten Fernsehens, nun konnte man rund um die Uhr aus einem riesigen Programmangebot wählen, das aus dem All ins Wohnzimmer kam. Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

55. Tina Turner – I Don’t Wanna Lose You

 

Der österreichische Außenminister Alois Mock und sein ungarischer Amtskollege Gyula Horn durchtrennen am 27. Juni 1989 gemeinsam den Grenzzaun als Symbol für den Abbau der Überwachungsanlagen durch Ungarn. Am 17. Juli beantragt Österreich die Aufnahme in die Europäische Gemeinschaft. Nach 28 Jahren fällt am 9. November die Berliner Mauer, die die DDR von der Bundesrepublik Deutschland und dem Westen getrennt hat. Aus: Jahrgang 1984 – Kindheit und Jugend in Österreich.

 

 

Auf  baldiges Wiedersehen und -hören!

 

Buchempfehlungen

Die Texte zu diesen Lieblingssongs der 70er stammen aus meinen Jahrgangsbänden, die im Wartberg Verlag erschienen sind. Die schön gestalteten und illustrierten Geschenkbücher erhalten Sie bei Ihrem Lieblingsbuchhändler. Falls Sie diese Möglichkeit nicht haben, genügt ein Klick aufs gewünschte Cover und Sie werden auf den portofreien Onlinebuchshop von Morawa weitergeleitet.

 

Kindheit und Jugend in Österreich. Wir vom Jahrgang 1963

1963 (bis 1981) Kindheit und Jugend

 

Kindheit und Jugend in Österreich: Wir vom Jahrgang 1969

1969 (bis 1987) Kindheit und Jugend

 

Kindheit und Jugend in Österreich: Wir vom Jahrgang 1978

1978 (bis 1996) Kindheit und Jugend

 

Kindheit und Jugend in Österreich: Wir vom Jahrgang 1984
1984 (bis 2002) Kindheit und Jugend

 

Kindheit und Jugend in Österreich. Wir vom Jahrgang 1953
1953 (bis 1971) Kindheit und Jugend

 

Haben Sie Lust auf weitere Zeitreisen? Dann lesen Sie bitte auch „Jahrgang 1969: Alles Gute und 55 Inspirationen zum 50. Geburtstag“ und „Lieblingssongs der 70er – Musik inspiriert“.

 

Zu meinem Wikipedia-Profil.

Noch mehr Bücher.

Die Kommentare sind geschloßen.